Seniorenheime

Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind den ganzen Tag in der Pflege aktiv und kümmern sich vorbildlich um die Ihnen anvertrauten Senioren? Für eine halbe Stunde Plaudern nach dem Waschen am Morgen fehlt ihnen aber die Zeit?


  • Angehörigen ein neues Angebot machen
    Bieten Sie den Angehörigen Ihrer Bewohner die Möglichkeit, für Ihre hochbetagten Eltern eine Gesellschafterin oder einen Gesellschafter zu finden.
  • Anregende Unterhaltungen und Unternehmungen möglich machen
    Der Gesellschafter oder die Gesellschafterin kommt einige Stunden pro Woche zum Unterhalten, für kurze Ausflüge, zum Vorlesen oder zum Spazierengehen.
  • Eigene Mitarbeiter entlasten
    Entlasten Sie Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vom Druck, zwischen allen pflegerischen Aufgaben auch für alle geistigen und emotionalen Bedürfnisse Ihrer Bewohner selbst verantwortlich zu sein.

Lesen Sie mehr unter „Über uns“!

Wie funktioniert
„In guter Gesellschaft“?

1
PLZ eingeben und suchen.
2
Zwischen zahleichen Gesellschaftern wählen.
3
Gesellschafter anfragen oder direkt buchen.
 
Fertig! In nur wenigen
Minuten ...

Das steckt dahinter

Bei dieser Initiative geht es um Menschlichkeit. Sie soll dazu beitragen, dass immer mehr hochbetagte Menschen nicht immer einsamer werden. Um Menschen aller Altersgruppen und Hintergründe für dieses hohe Ziel zu gewinnen, sollen der Austausch und die Zeit, die Menschen füreinander aufbringen, nicht ehrenamtlich erbracht werden. Für andere da zu sein ist wertvoll und wird immer seltener und kostbarer in unserer Gesellschaft – daher haben wir dieses Projekt ins Leben gerufen.

Viele gute Gründe

  • In guter Gesellschaft öfter ins Grüne kommen.
  • Weiterhin interessante Menschen treffen.
  • In sympathischer Begleitung kulturelle Angebote nutzen.
  • Sich wertgeschätzt und weniger alleine fühlen.