Häufige Fragen

Antworten auf Ihre Fragen

Im Folgenden finden Sie Antworten auf häufige Fragen. Klicken Sie einfach auf die Frage, die Sie interessiert, um die entsprechende Antwort darauf zu öffnen.

FAQ Image

Warum sind die Tarife für Gesellschafter-Stunden von Landkreis zu Landkreis unterschiedlich?

Im Internet werden jährlich Kaufkraftzahlen für Deutschland veröffentlicht. Dabei ist ersichtlich, dass unterschiedliche Regionen unterschiedliche Kaufkraftniveaus haben. „In-guter-Gesellschaft.de“ hat sich entschieden, in Regionen mit relativ schwacher Kaufkraft, wie etwa einigen Landkreisen in Mecklenburg-Vorpommern oder in Görlitz in Sachsen nicht die gleichen Stundensätze zu hantieren wie in München oder Bad Homburg bei Frankfurt am Main, wo in Deutschland die höchste Kaufkraft zu finden ist. Die Unterscheidung auf Landkreis-Ebene wurde gewählt, weil die Kaufkraft-Angaben für diese Gebietseinheiten im Internet frei verfügbar und transparent sind. Die Stundensätze, die auf „In-guter-Gesellschaft.de“ pro Landkreis Anwendung finden (die Sie also als Gesellschafterin oder Gesellschafter abrechnen oder die Sie als Interessent im jeweiligen Landkreis bezahlen müssen) finden Sie am Fuß der Internet-Seite unter der Rubrik „Preise und Leistungen“.

Kann ich einem Gesellschafter oder einer Gesellschafterin auf „In-guter-Gesellschaft.de“ vertrauen?

Für die Freischaltung als Gesellschafter auf „In-guter-Gesellschaft.de“ muss jede(r) Interessierte mehrere Bedingungen erfüllen, die einen grundsätzlichen Rahmen für Vertrauen bieten:

1. Der Gesellschafter oder die Gesellschafterin hat ein Führungszeugnis im Original oder als beglaubigte Kopie per Post an „In-guter-Gesellschaft.de“ geschickt. Nur, wenn das Zeugnis leer ist und keine Vorstrafen vorliegen, kann die Person als GesellschafterIn freigeschaltet werden.

2. Der Gesellschafter oder die Gesellschafterin muss einen Gewerbeschein vorlegen.

3. Der Gesellschafter oder die Gesellschafterin muss ein persönliches Telefonat mit dem Betreiber von „In-guter-Gesellschaft.de“ geführt haben, um einen persönlichen Kontakt zu etablieren.

4. Der Gesellschafter oder die Gesellschafterin muss seine Kenntnisnahme der Vertrauens-Standards von „In guter Gesellschaft“ bestätigen und ist darüber informiert worden, dass sein Profil gelöscht wird, sollte „In guter Gesellschaft“ Kenntnis von einem Verstoß gegen diese Vertrauens-Standards erlangen. In ihnen werden lautere Absichten des Gesellschafters vorausgesetzt und es wird ausdrücklich festgeschrieben, dass Menschlichkeit und Nächstenliebe im Zentrum des Angebots von „In guter Gesellschaft“ stehen. Es wird ebenfalls klar formuliert, dass Gesellschafter keine dem Zweck der Website zuwider laufenden Absichten hegen dürfen, etwa die Erlangung von Erbschaften oder Geschenken.

5. Alle Gesellschafterinnen und Gesellschafter bezahlen einen Jahresbeitrag, um ihr Profil auf der Internet-Plattform anzeigen zu lassen. Mit diesen Grundvoraussetzungen ist „In-guter-Gesellschaft.de“ nur ein Erleichterter Zugang für einen zwischenmenschlichen Kontakt außerhalb des Internets, im echten Leben. Bevor Sie einen Gesellschafter oder eine Gesellschafterin engagieren, ist es wichtig, dass Sie persönlich Kontakt zu ihm oder ihr aufnehmen, möglichst in einem persönlichen Treffen. Im persönlichen Kennenlernen ist Ihre eigene Menschenkenntnis gefragt und Sie können prüfen, ob die Chemie zwischen Ihnen oder Ihren Angehörigen und dem Gesellschafter/der Gesellschafterin stimmt und ob er oder sie einen vertrauenswürdigen Eindruck macht. Erst, wenn Sie diese Fragen positiv beantworten, lassen Sie sich einen Servicevorschlag vom Gesellschafter oder der Gesellschafterin machen!

Wo kann ich einen Servicevorschlag erstellen?

Wenn Sie sich als GesellschafterIn in Ihrem Profil einloggen, können Sie unter dem Menüpunkt „Zahlungen“ einen Servicevorschlag erstellen, speichern und nach Wunsch auch an einen Interessenten/eine Interessentin verschicken.

Brauche ich als Gesellschafter ein PayPal-Konto?

Nicht unbedingt. Sie können Zahlungen auch nach guter alter Sitte bar und vor Ort vereinbaren. Wenn Sie sich aber beim Zahlungsdienst-Anbieter PayPal anmelden, können Sie die E-Mail-Adresse, mit der Sie das getan haben, in Ihrem Profil unter dem Menüpunkt „Einstellungen“ eintragen. Sobald Sie das getan haben, wird es für alle danach erstellen Servicevorschläge, die Sie machen, auch möglich sein, dass der Interessent/die Interessentin diese online via PayPal bei Ihnen bezahlt. HINWEIS: Der Anmeldeprozess bei PayPal nimmt einige Tage in Anspruch, da ein kleiner Cent-Betrag auf Ihr Konto überwiesen werden muss und Sie mit dieser Information den Anmelde-Prozess bei PayPal vervollständigen müssen. Lassen Sie sich davon nicht aus der Ruhe bringen und durchlaufen Sie diesen Prozess einfach Schritt für Schritt.

Was mache ich, wenn etwas nicht funktioniert?

Sollte eine Funktion auf „In-guter-Gesellschaft.de“ nicht ordnungsgemäß funktionieren, nutzen Sie bitte die Kontakt-Funktion am Fuß der Internet-Seite, um schriftlich Kontakt mit „In-guter-Gesellschaft.de“ Kontakt aufzunehmen. Die Internet-Plattform ist neu und jeder Hinweis auf Probleme oder auch besonders beliebte Funktionen ist herzlich willkommen, um an der Verbesserung dieses Angebots weiter arbeiten zu können.

Warum kann ich im Umkreis meiner Postleitzahl keine Gesellschafter oder Gesellschafterinnen finden?

„In-guter-Gesellschaft.de“ ist eine neue Initiative und besteht erst seit dem Herbst 2014. Die Initiative ist auf die Zukunft gerichtet und soll in den kommenden Monaten und Jahren zu einem großen Netzwerk wachsen, über das Menschen andere Menschen finden können, die gerne unterhaltsame und inspirierende Zeit mit ihnen verbringen. Besonders im Fokus stehen dabei die „Kinder“ hochbetagter Menschen. Es sollen also die 55- bis 70-Jährigen für Ihre 85- bis 100-jährigen Eltern Menschen finden können, die gerne für ein paar Stunden in der Woche für die Eltern da sind, mit Ihnen Spaziergänge machen, sich unterhalten, Museen besichtigen, vorlesen etc. Die Internet-Plattform wird deshalb in den Jahren 2015 und 2016 noch nicht bekannt genug sein, um in allen Landkreisen auch wirklich Gesellschafterinnen und Gesellschafter finden zu können, die sich schon angemeldet haben. Lassen Sie sich davon bitte nicht abschrecken und interessieren Sie sich weiterhin für das Angebot und empfehlen es weiter. So kann es langsam wachsen. Start-Schwerpunkt für die öffentliche Bekanntmachung wird Frankfurt am Main, Bamberg, Coburg und Lichtenfels in Oberfranken sein.

Welche Spielregeln gelten zwischen einem Gesellschafter und einem Suchenden bei Annahme eines Servicevorschlags durch einen Suchenden?

Für die Inanspruchnahme der Dienstleistung eines Gesellschafters durch einen Suchenden über die Website hat „In guter Gesellschaft“ Vertrauens-Standards aufgestellt, von denen der Gesellschafter bei seiner Registrierung und auch bei Erstellung eines Servicevorschlags durch Bestätigung mittels Setzen eines Häkchens Kenntnis nimmt. Der Gesellschafter wird auch darauf hingewiesen, dass sein Profil gelöscht wird, sollte „In guter Gesellschaft“ Kenntnis davon erlangen, dass er gegen die Vertrauens-Standards verstößt. Auch der Suchende wird explizit auf die Vertrauens-Standards hingewiesen, wenn er die Bezahlung des Servicevorschlags über die Website vornimmt. Jeder Nutzer, Gesellschafter oder Suchender, kann sie auch jederzeit auf der Website unter folgendem Link einsehen:

LINK: Vertrauens-Standards von „In-guter-Gesellschaft“ ansehen.

Da die Vertrauens-Standards für das Verhältnis zwischen Suchendem und Gesellschafter nicht rechtsverbindlich sind, sollten Suchende bei der Auswahl eines Gesellschafters in erster Linie auf ihre eigene Menschenkenntnis vertrauen und ggf. schriftliche konkrete Absprachen treffen, die ihnen wichtig sind.

Kann ich als Suchender Allgemeine Geschäftsbedingungen mit dem Gesellschafter vereinbaren?

Ja, Sie können für die Inanspruchnahme der Leistung des Gesellschafters eigene Allgemeinen Geschäftsbedingungen mit dem Gesellschafter vereinbaren, die Dinge rechtsverbindlich regeln, die Ihnen besonders wichtig sind. Wenn Sie dies wünschen, sprechen Sie den Gesellschafter Ihrer Wahl darauf an und besprechen Sie Ihre Wünsche mit ihm.